Graduate School of the Arts and Humanities (GSAH)

Soft Skills
GSAH Soft Skills | Überfachliche Kompetenzen

Die Geisteswissenschaften kommunizieren

Donnerstag, 14.11.2019, 09:15 Uhr

Dr. Philipp Burkard, Science et Cité

Diese von der Graduate School of the Arts and Humanities am Walter Benjamin Kolleg organisierten Kurse zur Aneignung überfachlicher akademischer und berufsvorbereitender Kompetenzen stehen prioritär allen Doktorierenden der GSAH offen. Freie Plätze können je nach Anmeldeeingang an weitere Doktorierende, MA-Studierende, Postdocs und externe Interessierte vergeben werden.

Veranstaltende: Graduate School of the Arts and Humanities | Walter Benjamin Kolleg
Redner, Rednerin: Dr. Philipp Burkard, Science et Cité
Datum: 14.11.2019
Uhrzeit: 09:15 - 17:00 Uhr
Ort: F-114
Unitobler
Lerchenweg 36
3012 Bern
Merkmale: Öffentlich
kostenlos

Kursinhalte und Ziele

Oft werden in der Wissenschaftskommunikation Themen aufgegriffen, die primär aus Naturwissenschaften, Medizin und Technik stammen. Die Geisteswissenschaften scheinen es schwer zu haben und bei einem breiten Publikum auf weniger Interesse zu stossen. Warum ist das so? Was können wir dagegen tun? Wie kann in der Kommunikation, in der Verkürzungen und Zuspitzungen unvermeidlich sind, mit geisteswissenschaftlichen Tugenden wie Differenzierung und (selbst)kritischer Argumentation umgegangen werden?

Nach einer Einführung in die Grundlagen und die Geschichte der Wissenschaftskommunikation wird der Kurs das weite Spektrum an Möglichkeiten aufzeigen, wie Forschung vermittelt bzw. einem breiteren Publikum nähergebracht werden kann. Der Referent wird von eigenen Erfahrungen berichten und die Teilnehmenden dazu anregen, mutig Ideen zu eigenen Projekten zu entwickeln.
 

Philipp Burkard

Philipp Burkard, geb. 1968, studierte Germanistik und Philosophie in Bern und Wien. Er promovierte 2001 im Rahmen eines Forschungsprojekts des Schweizerischen Nationalfonds über das Spätwerk von Friedrich Dürrenmatt. 2003-2005 Nachdiplomkurs in NPO-Management und als Projektleiter, Ausstellungskurator und Publizist freischaffend für diverse Projekte. Von 2006 bis 2012 leitete Philipp Burkard die Kulturabteilung der Stadt Thun. Seit 2012 ist er Leiter der nationalen Stiftung Science et Cité – Wissenschaft und Gesellschaft im Dialog. Er ist Geschäftsleitungsmitglied der Akademien Schweiz und in verschiedenen Expertengremien tätig.

Kontakt: philipp.burkard@science-et-cite.ch, www.science-et-cite.ch.