Graduate School of the Arts and Humanities (GSAH)

Doktorierende

Stefanie Marlene Wenger

Institut für Kunstgeschichte

E-Mail
stefanie.wenger@wbkolleg.unibe.ch
Postadresse
Graduate School of the Arts and Humanities
Interdisciplinary Cultural Studies
Walter Benjamin Kolleg
Universität Bern
Muesmattstrasse 45
CH-3012 Bern

Stefanie Marlene Wenger

In ihrer Forschungsarbeit untersucht Stefanie Marlene Wenger Displaystrategien zeitgenössischer Kunst im postdigitalen Kontext. Ihr Masterstudium schloss sie 2014 mit einer Arbeit über die Performativität von Kleidung als Material der Gegenwartskunst mit Prädikat ab. Während ihres Masterstudiums studierte sie als Stipendiatin der Deutschen Studienstiftung ein Jahr an der Freien Universität Berlin. Ihr Bachelorstudium in den Fächern Kunstgeschichte und Englische Sprachen und Literauren schloss sie 2010 an der Universität Bern ab. Wertvolle Erfahrung im Bereich der Museums- und Ausstellungspraxis erlangte sie durch ihr Volontariat im Migros Museum für Gegenwartskunst in Zürich (2014-2015), in ihrer Position als kuratorische Assistentin für die Art Basel Unlimited (2013/2014), in einem Praktikum im Swiss Institute for Contemporary Art in New York City (2010), sowie aus ihrer selbständigen kuratorischen Praxis.

Titel des Promotionsvorhabens

Vertraute Räume. Branding Strategien in Displays von postdigitalen Kunstwerken im 21. Jahrhundert

Forschungsschwerpunkte

Zeitgenössische Kunst in der Postdigitalität | Physische und virtuelle Displaysituationen | Strategien des Branding in der Kunst | Ausstellungsgeschichte im 20. und 21. Jahrhundert