Graduate School of the Arts and Humanities (GSAH)

Events
GSAH | Interdisciplinary Cultural Studies | Key concepts

Epoche

Thursday, 2021/11/25, 16:15


Public lecture within the series Interdisciplinary Lectures and Symposia on Key Concepts of the Humanities and Social Sciences of the doctoral program Interdisciplinary Cultural Studies.

Event organizer: Interdisciplinary Cultural Studies | Graduate School of the Arts and Humanities | Walter Benjamin Kolleg
Speaker: Prof. Dr. Eva Geulen (Europäische Kultur- und Wissensgeschichte, Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, Direktorin ZfL)
Date: 2021/11/25
Time: 16:15 - 17:45
Locality: F013 / F-121
Unitobler
Lerchenweg 36
3012 Bern
Characteristics: open to the public
free of charge

Public Lecture

November 25, 2021, 6.15 – 7.30 pm, in F013, Unitobler, Lerchenweg 36

Colloquium

November 26, 2021, 10.15 – 5.00 pm, in F-121, Unitobler, Lerchenweg 36

Moderation

Prof. Dr. Nicolas Detering (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Universität Bern)

ECTS

1.5 (Pflichtbereich ICS / Wahlpflichtbereich GS, SLS und SINTA / Modul I GSA)

Sprache

Deutsch, Inputs (Kurzvorträge, Diskussion) können auch auf Englisch erfolgen

Registration

By October 31, 2021 to michael.toggweiler@wbkolleg.unibe.ch and in KSL: https://www.ksl.unibe.ch/ (Login with UniBe-Account, search with title)

Eva Geulen

Prof. Dr. Eva Geulen ist seit 2015 Direktorin des Leibniz-Zentrums für Literatur- und Kulturforschung und Professorin für europäische Kultur- und Wissensgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie wurde 1989 an der Johns Hopkins University mit einer Arbeit über Adalbert Stifter promoviert. Ihren Lehrtätigkeiten an der Stanford University, University of Rochester und New York University (1989–2003) folgten Professuren für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bonn (2003‒2012) und an der Goethe-Universität Frankfurt (2012–2015). Zu ihren Publikationen zählen Aus dem Leben der Form. Goethes Morphologie und die Nager (August Verlag 2016), Giorgio Agamben zur Einführung (Junius 32016), Das Ende der Kunst. Lesarten eines Gerüchts nach Hegel (Suhrkamp 2002) und Worthörig wider Willen. Darstellungsproblematik und Sprachreflexion bei Adalbert Stifter (iudicum 1992). Eva Geulen ist Mitherausgeberin der Zeitschrift für deutsche Philologie. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Literatur und Philosophie vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart.